Vielen Dank Laura und eine gute Reise !

Im 2012, während meinem Geographie-Studium an der Universität Lausanne, wurde ich DEFI VELO-Leiterin – der Traumjob für Studentinnen und Studenten. Ein Jahr später hatte ich die Möglichkeit, ein Praktikum bei Label Vert als Projektbeauftragte für DEFI VELO Lausanne zu absolvieren. Und seither bin ich bei DEFI VELO hängen geblieben…

Nachdem wir die Aktion in den Kantonen Freiburg und Neuenburg aufgebaut hatten, war es an der Zeit, den Röstigraben zu überqueren und in Basel eine Pilotausgabe von DEFI VELO durchzuführen. Es stellte sich heraus, dass die Jugendlichen in der Deutschschweiz ebenfalls Spass haben bei DEFI VELO und Neues rund ums Velo lernen können. Deshalb wurde beschlossen, die Aktion auf andere deutschsprachige Kantone auszuweiten. Es war mir eine grosse Freude, zusammen mit den Projektleiterinnen und -leitern die Aktion in den Kantonen Zürich, Bern, St. Gallen, Appenzell und Luzern aufzubauen. Herzlichen Dank an Irene, Yvonne, Korintha, Michael, Matthias und Marco für die tolle Zusammenarbeit!

Es gibt viele Highlights bei DEFI VELO. Der Final 2018 auf dem Bundesplatz in Bern zum Beispiel war einer der Höhepunkte meiner DEFI VELO-Jahre – das grosse Velofest im Herzen “meiner” Stadt mit-organisieren, mit all den lachenden Menschen – das fägt!

Andere wichtige Ereignisse sind die Ausbildungen der Leiterinnen und Leiter, jedes Jahr im März. Neben der Weitergabe voHinweism Wissen rund um DEFI VELO sind dies auch die Zeitpunkte, wo neue Gesichter zum Team stossen und ein Austausch zwischen den Leitenden aus den verschiedenen Regionen stattfinden kann.

All diese schönen Momente, diese spannenden Begegnungen, die Jugendlichen, welche die Freude am Velo entdecken, machen für mich DEFI VELO aus. Es gehört dazu, manchmal in aller Frühe aufzustehen für eine Quali am anderen Ende des Kantons (oder der Schweiz) – oder bis spät in die Nacht hinein mit den Leuten aus dem Team zusammenzusitzen nach einem der schönen Feste.

Deshalb verlasse ich DEFI VELO mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Mitte April werde ich mit dem Velo auf Reisen gehen. In Bern radeln wir los in Richtung Italien, über den Balkan ans Schwarze Meer. Nach der Überfahrt mit dem Schiff soll die Reise in Georgien weitergehen, durch Armenien, den Iran und Zentralasien – oder wo auch immer unsere Drahtesel uns hinführen werden.

Ich danke euch allen für die wunderbare Zeit bei DEFI VELO und freue mich, euch bei anderen Gelegenheiten wiederzusehen!

Bis bald!

Laura

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

AkzeptierenMehr infos