Retrospektive 2021

Das Jahr 2021 war voller Höhepunkte, Neuheiten und Rekorde! Wie alle anderen auch, zwang uns ein kleiner Virus erneut, uns anzupassen und unsere Pläne abzuändern. Trotz einiger Absagen konnten die meisten Qualis in diesem Jahr normal durchgeführt werden. Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen und die Begeisterung der Schulen, die DEFI VELO ihren Schüler*innen weiterhin angeboten haben. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten und das ermutigt uns, die Aktion in der ganzen Schweiz weiter auszubauen.

„Ich habe an DEFI VELO teilgenommen und es war eine sehr angenehme Erfahrung: Die Leitenden waren wirklich sehr freundlich und leidenschaftlich und konnten unseren Schüler*innen eine gute, partizipative Atmosphäre vermitteln. Daran werden sie sich noch später erinnern. Dieser Vormittag hat in uns ein Gefühl des Bewusstseins für die kleinen Dinge und Einstellungen geweckt, die die menschliche Gesellschaft zum Besseren verändern werden.».

Aussage eines Lehrers des Gymnase de la Cité, Lausanne.

Am Ende nahmen schweizweit nicht weniger als 5893 Teilnehmer*innen im Jahr 2021 an DEFI VELO teil, ein neuer Rekord. Sehr beeindruckend sind die Zahlen in der Deutschschweiz, wo die rund 2276 Teilnehmer*innen eine Steigerung von 66% gegenüber dem bisherigen Rekord von 2019 bedeuten.

Das Jahr 2021 war für uns ein besonderes Jahr, da es mit dem 10-jährigen Jubiläum von DEFI VELO zusammenfiel. Am 3. Mai 2011 startete ein motiviertes Team (es regnete!) im Gymnase Provence in Lausanne dieses verrückte Abenteuer – mit einigem Erfolg. In 10 Jahren haben mehr als 40.000 Jugendliche aus 14 Kantonen die Freuden des Velofahrens (wieder) entdeckt.

Wir mussten zwar die für das 10-jährige Jubiläum geplanten Feier absagen, haben uns aber dennoch entschlossen, den Anlass mit einer Reihe von speziellen Videos zu würdigen, in denen zehn Persönlichkeiten von DEFI VELO vorgestellt wurden, zehn Facetten dieses mittlerweile nationalen und zweisprachigen Abenteuers. Diese Videoporträts sind auf einer neuen Seite unserer Website verfügbar.

Das Jahr 2021 zwang uns auch, das nationale Final auf dem Bundesplatz in Bern abzusagen. Dies wurde aufs Jahr 2022 verschoben. Um dennoch einen Finalevent anzubieten, haben wir die DEFI VELO Trail ins Leben gerufen, einen Velo-Orientierungslauf durch die Stadt, der in kleinen Gruppen mithilfe einer Smartphone-App durchgeführt wird. Zunächst stand dieses neue Angebot nur den Klassen zur Verfügung, die am Final 2021 teilnehmen sollten, nun ist es für alle verfügbar. Dieses „alternative Finale“ war ein schöner Erfolg mit 181 Jugendlichen, die daran teilnahmen.

Das Jahr 2021 ermöglichte es uns schliesslich, ein neues Angebot für Lehrpersonen der Sekundarstufe I und II zu lancieren: DEFI VELO Educ. Diese Weiterbildung soll Lehrpersonen, das nötige Rüstzeug vermitteln, um mit ihren Schüler*innen Aktivitäten mit dem Velo durchzuführen: Schulausflüge, Reisen oder einen Tag an der frischen Luft. Im Herbst dieses Jahres wurde eine Pilotphase gestartet und ab 2022 soll diese Weiterbildung allen Schulen angeboten werden.

Abschliessend möchten wir den rund 166 Leiter*innen und Referent*innen danken, die mit ihrer Begeisterung, ihrer Leidenschaft für das Velofahren und ihrer Energie zum Erfolg von DEFI VELO beigetragen haben. Wir möchten auch den 56 Schulen und insbesondere den 56 Kontaktpersonen danken, die im Jahr 2021 an DEFI VELO teilgenommen haben. Ihre Arbeit und Motivation sind unerlässlich, um die Qualis in den Schulen erfolgreich durchzuführen. Wir freuen uns darauf, Sie alle im Jahr 2022 wiederzusehen.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr infos

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr infos